Springe direkt zu Inhalt

WELTERZEUGUNG AUS GLOBALER PERSPEKTIVE:
EIN DIALOG MIT CHINA
從全球視閾看“世界”的建構:對話中國

Aktivitäten des Projekts: Seminare, Vorträge, Präsentationen, Workshops, Interviews

Vortrag "Gibt es eine chinesische Gentrifizierung? Stadtumbau und Verdrängungsprozesse in der Volksrepublik China" von Elena Meyer-Clement

Im Rahmen des 53. Deutschen Historikertags präsentierte Elena Meyer-Clement am 6. Oktober 2021 ihre Forschungen zum Thema "Gibt es eine chinesische Gentrifizierung? Stadtumbau und Verdrängungsprozesse in der Volksrepublik China".

Roundtable "After the War: Regional Perspectives on Afghanistan" mit Elena Meyer-Clement

Im Rahmen eines Roundtable der Asian Futures Seminar Series an der Universität Kopenhagen diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am 9. September 2021 zum Thema "After the War: Regional Perspectives on Afghanistan" Perspektiven regional besonders betroffener Länder wie China, Russland, Iran, Pakistan und Indien.

Screening & Talk Series “Urban Governance and Social Worlds in China’s Cities”

Im Rahmen eines M.A. Seminars am Institut für Chinastudien, Freie Universität Berlin, waren Interessierte eingeladen, an der Screening & Talk Series “Urban Governance and Social Worlds in China’s Cities”, geleitet von Elena Meyer-Clement, teilzunehmen. Zu vier Dokumentarfilmen und einem Literaturprojekt wurden Künstlerinnen und Künstler eingeladen, ihre Projekte persönlich vorzustellen.

Vortrag „Image of City and Imagining the Future Cities” von Antonie Angerer

Im Rahmen der Roundtable Konferenz "Lively New Towns and Villages, A New Way of Life", organisiert vom China Urban Planning Institute, Yangtze River Delta Department of Tourism and Culture, war Antonie Angerer am 22. Mai 2021 als Referentin eingeladen. In einer Gruppe von Experten und lokalen Regierungsvertretern lud das China Urban Planning Institute zu einer Diskussion ein, um das Potenzial von Kultur und Kunst in ländlichen Revitalisierungsprozessen zu analysieren.