Springe direkt zu Inhalt

WELTERZEUGUNG AUS GLOBALER PERSPEKTIVE:
EIN DIALOG MIT CHINA
從全球視閾看“世界”的建構:對話中國

Neue Buchpublikation: “Familie – Leben – Pandemie. Worte und Welten chinesischer Wanderarbeiterinnen“

News vom 11.01.2023

Das Projekt „Soziale Welten: Chinas Städte als Orte von Welterzeugung“ hat in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung das Schreibprojekt der chinesischen Künstlerin Jing Y., in welchem chinesische Wanderarbeiterinnen zu Wort kommen und ihre eigenen Geschichten und Erinnerungen erzählen, ins Deutsche übertragen.

Der Band kann ab sofort hier als digitale Version heruntergeladen oder als gedruckte Version bestellt werden. Er enthält 11 eindrückliche Geschichten, übersetzt von Antonie Angerer, Chang Xiaojie, Mia Hallmanns, Lisa Heinrich, Philipp C. D. Immel, Sara Landa, Michael Malzer, Elena Meyer-Clement, Jonathan Michel, und Petra Müller, eine Einleitung zum Thema Migration und (Im)Mobilität in China von Ryanne Flock und Elena Meyer-Clement, sowie umfassende Erläuterungen der Künstlerin Jing Y. zum Projekt.

2 / 43